The Fountain of Fair Fortune


 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  
Das Team


Teilen | 
 

 Im Kaminzimmer

Nach unten 
AutorNachricht
Douglaz Carrow
Todesser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 06.07.09
Alter : 33
Ort : Spinners End

BeitragThema: Im Kaminzimmer   Sa Jul 25, 2009 6:23 pm

Einstiegspost

Immernoch total geladen ging Douglaz in seinem Kaminzimmer auf und ab. Wie hatte Jason das nur wagen können? Wieso hatte er über seinen Kopf hinweg entschieden?
Wenn Douglaz nicht einfach noch zu wenige Anhänger hätte, hätte er ihn einfach getötet für diesen Fauxpas. Doch so war Jason mit einem lang anhaltenden Crutio davon gekommen.
Jetzt hatte Douglaz alle nach Haus geschickt. Alle bis auf seine Mum, die ja auch hier wohnte, und Georgina, der er bisher von allen Todessern am meisten vertraute, wenn man es denn so nennen konnte.
Seine Mum hatte Douglaz in die Küche geschickt, damit sie ihm was zu essen machte. Nun war also nur noch Georgina mit im Raum.
Douglaz blieb am Kamin stehen. wütend schlug er mit einer Hand an diesen und stützte sich da dann ab um ins Feuer zu starren.
"Wie hatte er es nur wagen können? Nun ist bekannt, das ich da bin. Nun wissen alle, das ich das Werk meines Vaters fortführen werde! VIEL ZU FRÜH!", giftete Douglaz. Zuerst zischend, wie eine Schlage, später fauchend, wie ein wütender Jaguar.
Douglaz wußte, wovon er sprach, als er meinte, er würde das Werk seines Vaters weiter führen.
Wenn er seinen Vater auch nie kennen gelernt hatte, so wußte er doch fast alles über ihn. Und das auch noch aus erster Hand, so das er Sachen über seinen Dad wußte, die sonst keiner wußte.

Jetzt fragt sich sicher jeder, wie das geht. Ganz einfach:
Vor dem Kampf hatte Tom Vorlost Riddle im Keller einen Raum geschaffen, in dem er all seine Gedanken, die auch nur annähernd wichtig sein konnten, gelagert hatte. Natürlich war der Raum so abgesperrt, das nur ein wahrer Nachfolger diesen betreten konnte.
Douglaz war dieser Nachfolger und kannte mittlerweile schon den größten Teil dieser Gedanken. Wahrscheinlich sogar schon alle. Doch er ging immer wieder gern da rein und sah sich Gedanken an.

Doch gerade dachte Douglaz da garnicht dran. Oder fast garnicht. Er überlegte schon, wie sein Vater das jetzt geregelt hätte, doch wissen konnte er das natürlich nicht.
Jemand anders - einen nun abtrünnigen ehemaligen Todesser - wollte er nun auch nicht vorschicken als Buhmann, denn das er da war sollten ja schon alle erfahren, nur eben jetzt noch nicht. Es war verzwickt.
Langsam drückte Douglaz sich vom Kamin weg und wandte sich Georgina zu. Er sagte nichts, doch er erwartete einen Vorschlag von ihr.
Nach oben Nach unten
Georgina Montgomery
Todesser
avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 13.07.09

BeitragThema: Re: Im Kaminzimmer   Mo Jul 27, 2009 5:23 pm

Einstiegspost


Georgina stand die ganze Zeit am Kamin gelehnt und schaute dem Spektakel zu. Irgendwie amüsierte sie das alles hier, sie selber war ja nicht dran Schuld. Sie hatte schon fast drauf gehofft das ihr Lord , den unfähigen Todesser umbringen würde, doch leider quälte er diesen nur.
Aber sie verstand wieso, sie waren noch eine kleine Gemeindschaft, es gab noch viel zu wenig Todesser und somit behielt er sogar so ein Wurm in seinen Reihen.
Leise seufzte Georgina auf und schüttelte dabei ihren Kopf.
Sie stieß sich grad vom Kamin ab , als ihr Lord dagegen schlug und somit blickte sie nur kurz über ihre Schulter, wanderte paar Schritte von ihm fort.
Und dann blickte er sie schon total erwartungsvoll an .
Sie war die treuste Dienerin ihres Herren, und das wusste er , er war sich darin sicher, besonders da sie eine Nachfahrin von Bellatrix Lestrang war, die beste Todesserin seines Vaters.
" Herr, ihr müsst das Positive daraus sehen. Es ist vielleicht viel zu Früh...aber wenn wir uns jetzt noch zurück halten und warten, werden nicht genau wissen was los ist. Vielleicht sehen sie es nur als ein Streich von alten Todessern, die noch durch die Welt Geschichte wandern" zuckte sie mit den Schultern. Was sollte sie den sonst sagen? Sie selber sah es auch so das dies alles viel zu früh passierte, aber sie mussten das beste drauß machen.
Nach oben Nach unten
Douglaz Carrow
Todesser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 06.07.09
Alter : 33
Ort : Spinners End

BeitragThema: Re: Im Kaminzimmer   Fr Jul 31, 2009 8:11 pm

Georgina war einfach seine beste Todesserin. Bisher wenigstens. Auf sie hatte Douglaz sich immer verlassen können. Doch auch sie schien nicht erfreut über den Vorfall zu sein.
Dann machte sie den Vorschlag, das sie den Vorfall aussitzen sollten. Das passte Douglaz nicht wirklich. Daher brummte er nur unwillig auf ihre Worte hin.
Dann ging er ein paar Schritte, bis er am Lieblingssessel seines Vaters stand. Dort ließ er sich wütend rein plumpsen. Einen Moment starrte er zum Fenster raus. Was sollte er denn jetzt machen?
Noch nicht ganz in diese Gedanken versunken, kam seine Mutter zur Tür rein. Sie brachte das Essen, welches für ihn, ebenso wie für Georgina war.
Mit einem Ruck nahm Douglaz seiner Mutter das Essen ab. Ein 'Danke' kannte er natürlich nicht. Woher auch. Er war der Lord! Er hatte das Sagen! Genau das hatte seine Mutter ihm immer beigebracht. Und so erwartete sie auch kein 'Danke'.
Ohne richtig darauf zu achten, was er da eigentlich aß, schaufelte der Lord sein Essen in sich rein. Dabei dachte er nochmal über den Vorfall nach. Was sollte er jetzt machen?
Schweigen! Man hörte ihn nur leise schmatzen.
Dann plötzlich: "Ok! So geht es nicht! Wenn schon zeigen, das wir da sind, dann richtig! Wir brauchen mehr Aktionen. Aber welche mit Hintergrund! Lieb wäre mir, wenn wir den, der meinen Vater auf dem Gewissen hat, hier hin bekommen. Allerdings wird das nicht einfach."
Sofort sah er Georgina an. "Traust du dir das zu? Du kannst machen, was du möchtest. Nur töten werde ich ihn. Er ist schuld, das weiterhin Schlamblüter anerkannt sind. Sonst hätte mein Vater jetzt die Herrschaft, und genau das wäre gut gewesen für die Zaubererwelt. Wir sollten die Muggel endlich beherrschen und uns nicht von ihnen verarschen lassen."
Bevor Douglaz weiter sprach, aß er noch ein wenig. Doch seine Augen zeigten, das er noch was sagen wollte und keine Zwischenrufe dulden würde.
Nachdem er runter geschluckt hatte, ergänzte er: "Du kannst dir zu Hilfe nehmen, wen du möchtest. Vielleicht bekommen wir den Hauptverräter über eins seiner Kinder zu fassend? Nur sind die leider grad in Hogwarts. Das würde nicht einfach. Wie gesagt, du hast freie Hand. Aber ich will ihn hier haben!"
Böse funkelte Douglaz seine Mittstreiterin an. Würde sie es wagen diesen Auftrag anzunehmen?
Nach oben Nach unten
Mancheela Hewitt
Todesser
avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 27.07.09

BeitragThema: Re: Im Kaminzimmer   Sa Aug 01, 2009 3:54 pm

Einstiegspost



Mit schnellen Schritten durchquerte Mancheela das verlassene Dörfchen Little Hangelton. Ihre Schwarzen Roben flatterten im eiskalten Wind, der wie ein Messer in ihr verhülltes Gesicht schnitt.
Manch hatte wichtige Neuigkeiten für den dunklen Lord. Zumindest hoffte sie inständig dass der Lord sie für wichtig halten würde. Ansonsten... Auf jeden Fall konnte Mancheela nicht mit Gnade oder ähnlichem rechnen. Sie wusste nicht einmal ob der Lord das Wort 'Gnade' überhaupt kannte.
Sie lief weiter durch die dunklen Gassen und das kalte Regenwasser, dass sich in Pfützen gesammelt hatte, rann ihr in die schwarzen Stiefel.
Bald war sie am Ziel... Das Haus des Neuen Dunklen Lords...
Nach einer kleinen Ewigkeit befand sie sich endlich vor dem Tor. Manch lief zur Rückseite des Hauses und ließ sich durch ein verstecktes Loch im Boden gleiten. Sofort umschloss sie eine eisige Kälte, die für diesen Keller fast schon normal war. Macheela beeilte sich hinauf in den ersten Stock zu kommen. Sobald sie die ersten Stufen der Treppe erklomm, zog sie den Schwarzen, weiten Mantel fester um sich, sodass er sie nun vollkommen verhüllte. Ihr Gesicht blieb nun verborgen.
Sie durchquerte die Eingangshalle. Von Douglaz' Mutter erfuhr sie dass sich ihr Sohn im Wohnzimmer aufhielt. Mit Georgina Montgomery...
Wie sie dieses Weib hasste! Doch natürlich ließ sie sich das nicht anmerken. Mit einer schnellen Bewegung klopfte Manch an die Tür und trat ein.
Im Zimmer war es angenehm warm und Mancheela spürte wie die Kälte aus ihrem Körper wich.
Sie verbeugte sich eilig und sprach fast tonlos.
"Hoher Lord... Ich habe Neuigkeiten für euch, die durchaus interessant sein könnten..."
Nach oben Nach unten
Georgina Montgomery
Todesser
avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 13.07.09

BeitragThema: Re: Im Kaminzimmer   Mo Aug 10, 2009 9:58 am

Georgina würde wirklich alles für ihren Herren tun , sie verehrte ihn , man könnte sagen sie war genauso fanatisch wie ihre Großmutter es gewesen war. Doch so verrückt wie sie , war sie selber noch nicht geworden. Sie war noch etwas ruhiger, auch wenn sie eine sehr gefürchtete Todesserin werden würde, wenn sie bekannt geben würden, das sie wieder da sind. Und darauf wartete Gina wirklich schon die ganze Zeit, auch wenn sie es nicht toll fand was der Todesser gemacht hatte, wenn man ihn so nennen konnte. Aber irgendwie freute sie sich schon drauf , das sie endlich aktivier werden würden.
Die Vorfreude steckte schon lange in ihr tief drin.
Kaum das das Essen gebracht wurde, wanderte Gina langsam zum Tisch und ließ sich somit nahe ihres Herren nieder, begann etwas zu essen, schaute aber immer wieder zu ihren Herrn rüber und hörte ihm genau zu.
Würde sie sich wirklich trauen das zu tun?
Würde sie diesen Auftrag annehmen und schaffen? Sie wusste es nicht, aber sie musste sich entscheiden. Musste zeigen das sie seine beste Todesserin war.
Gerade wollte sie ansetzten zum Sprechen , da ging die Tür auf. Genervt schnellte ihr Kopf zu dieser und sah Mancheela , sie war ein Dorn im Augen. Sie war genauso Skrupelos wie sie. Sie eiferte ihren Großmutter nach - Bellatrix Lestrange.
Wütend darüber das sie gestört wurden, drehte sie sich wieder zu ihren Lord und sprach jetzt trotzdem.
" Ich werde euren Auftrag annehmen , Herr. Ich werde es schaffen...verlasst euch auf mich" ein grausames lächeln bildete sich auf den wunderschönen Todesserin Lippen , ihre Augen funkelten vor Vorfreude. Sie würde ihren Spaß haben , das war ihr gewiss.
Nach oben Nach unten
Douglaz Carrow
Todesser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 06.07.09
Alter : 33
Ort : Spinners End

BeitragThema: Re: Im Kaminzimmer   Mo Aug 10, 2009 11:38 am

Douglaz hatte eine Antwort von Georgina abwarten wollen bevor er weiter aß, doch bevor Georgina antworten konnte, klopfte es an der Tür. Natürlich dachte Douglaz sofort an seine Mutter. Deshalb kam sein: "Was?" etwas genervt über seine Lippen.
Kaum das er reagiert hatte, öffnete sich die Tür dann auch schon. Doch nicht seine Mutter betrat das Kaminzimmer, sondern Mancheela, eine weitere treue Anhängerin von ihm.
Georgina war zwar eine direkte Nachfahrin von Bellatrix Lestrange, doch Mancheela hatte sich diese Frau, die damals seinem Vater so treu gedient hatte, als Vorbild genommen. Was von beidem Besser war konnte Douglaz nicht sagen. Er wußte nur, das beide Konkurrentinnen waren.
Mancheela meinte, das sie eine Neuigkeit für ihn hätte. Bevor Douglaz ihr allerdings sagen konnte, das sie reden solle, gab Georgina nun ihre Antwort. Sie nahm den Auftrag an.
Obwohl Douglaz es nicht leiden konnte, wenn einfach dazwischen geredet wurde - und das hatte Georgina, denn er hatte die Besucherin herein gebeten - legte sich lediglich ein fieses Grinsen auf sein Gesicht. Daran Georgina zu bestrafen, dachte der neue Lord nicht. Er hatte eine andere Idee.
Doch vielleicht war es auch eine Strafe...

Bevor er seine Idee allerdings bekannt gab, wandte er sich nun Mancheela zu, wobei er Georgina und ihre Bekanntgabe, das sie die Aufgabe annahm, ignorierte.
"Was für eine Neuigkeit wäre das denn?", forderte er Mancheela nun auf das Wort zu ergreifen. Dabei war er wirklich gespannt darauf, was sie ihm sagen würde. Waren es wirklich interessante und für ihn wichtige Neuigkeiten?
Während er Mancheela nun lauschte, aß Douglaz seinen Teller weiter leer.
Nach oben Nach unten
Mancheela Hewitt
Todesser
avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 27.07.09

BeitragThema: Re: Im Kaminzimmer   Sa Aug 15, 2009 10:13 pm

Mancheela erfasste den Raum, die Personen und die Situation mit einem einzigen, scharfen Blick. Hoffentlich hielt der Lord ihre Nachrichten wirklich für wichtig, ansonsten... Nunja, Mancheela konnte dann nicht hoffen, dass ihre nahe Zukunft rosig aussehen würde.
Als sie Georgina entdeckte verfinsterte sich ihre Miene, doch ihr Gesicht blieb weithin glatt und unbewegt. Sie hatte ja gewusst, dass diese Frau anwesend sein würde...
Mancheela senkte den Blick zu Boden und begann mit einer leisen, dennoch gut zu hörenden Stimme zu sprechen.
"Mein Lord, ich habe von der Sache mit dem Auror Kelvin Maron gehört. Die Presse spekuliert bereits wild über diese Angelegenheit."
Sie warf einen vorsichtigen Blick zum Lord hin und versuchte aus seiner Miene seine Stimmung zu erkennen.
"Wie ihr vielleicht wisst, war ich einige Zeit in Albanien, um... alte Missverständnisse aus der Welt zu schaffen. Zuvor habe ich einen jungen Mann aus einem Geschäft in der Winkelgasse dem Imperius Fluch unterworfen. Ich habe ihn mit auf die Reise nach Albanien genommen und ihn immer wieder kleine Spuren hinterlegen lassen. Eventuell könnte er somit die Auroren auf eine falsche Fährte locken. Wenn sie ihn aufgreifen, wird er gestehen, dass er versucht hat, den alten Lord nachzuahmen. Falls ihr diese Idee für unklug oder ähnliches haltet, kann ich den Mann auch sofort beseitigen lassen..."
Innerlich leicht unsicher schaute Mancheela zum Lord uns hoffte dass ihre Nachrichten wichtig genug sein mochten. Zumindest musste sie diesmal sich nicht erst stundenlang mit von seiner Mutter in der Küche darüber vollschwätzen lassen wie großartig ihr Sohn doch war. Denn darüber zweifelte Mancheela nicht.
Nach oben Nach unten
Georgina Montgomery
Todesser
avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 13.07.09

BeitragThema: Re: Im Kaminzimmer   Mi Sep 09, 2009 9:24 am

Manchmal fragte sich Gina wieso sie sich beide hassten? Vielleicht lag es auch dran das sie so ähnlich waren, doch sie würde es wohl niemals raus finden. Den eigentlich interessierte es sie es gar nicht.
Gina blickte weiterhin auf ihren Teller und aß etwas, dabei sah sie aber aus ihren Augenwinkel immer wieder zu ihren Herren rüber und lauschte Mancheela´s Worten.
Sie selber wurde gerade nicht von ihren Herren beachtet, er hatte noch nicht mal drauf reagiert das sie den Antrag an nahm.
Doch sie wusste das sie sich erlaubt hatte einfach dazwischen zu reden , was er gar nicht mochte. Somit blieb sie einfach still und wartete ab , wie es weiter gehen würde.
Doch sie begann schon zu überlegen wie sie das alles regeln würde. Wie sollte sie an Harry Potter kommen? Am einfachsten würde es wohl durch seine Familie gehen , seine Kinder? Oder vielleicht sogar seine Frau? Sie wusste gar nicht was besser sein würde. Doch sie glaubte das es eigentlich egal war , welche von beiden sie entführen würde. Harry Potter würde herbei eilen und diesen Retten.
Ein hämisches Grinsen breitete sich auf ihren Lippen aus. Das würde ein Fest werden, es würde ihr sehr viel Spaß machen , das alles zu Organisieren und es zu erledigen. Endlich konnte sie als Todesserin tätig werden.
Nach oben Nach unten
Douglaz Carrow
Todesser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 06.07.09
Alter : 33
Ort : Spinners End

BeitragThema: Re: Im Kaminzimmer   Mi Okt 07, 2009 11:02 pm

Douglaz aß seinen Teller leer. Dabei sagte er nichts. Er schien beide Frauen im Raum nicht mehr zu bemerken.
Nachdem der Teller geleert war, schob er ihn beiseite und sah nun endlich zu Mancheela. Erst sah er sehr ernst, fast schon böse. Doch nach und nach verzog sich sein Mund zu einem diabolischem Lächeln, bis er in ein fieses Lachen verfiel.
Erst nach einer ganzen Weile fing er sich wieder. Dann endlich antwortete er ihr und meinte: "Weshalb sollte derjenige, der den Lord immitieren möchte durch Albanien reisen? Nur weil mein Vater da mal im Exil war?"
Wieder schwieg er einen Moment, in dem aber klar zu erkennen war, das er keine Unterbrechung wollte.
Dann ergänzte er: "Vielleicht kann dieser Mann dir dienen um irgendeine Spur zu verwischen. Doch für den Mord können wir ihn nicht gebrauchen. Immerhin ist Kelvin auch erst gestern ermordet worden. Wozu also sollte die Albanienspur da dienen? - Nein, das wird nix! Ob er am Leben bleibt oder nicht liegt also in deiner Hand. Nur pass auf, das er keine Gefahr für uns wird."
Damit war für Douglaz das Thema erledigt. Er mußte den Mord als Zeichen, das er als neuer Lord 'wieder' da war, annehmen. Und damit hatte er sich jetzt abgefunden, auch wenn es ihm nicht wirklich passte.
"Ich denke, Angriff ist die beste Verteidigung jetzt. Wir müssen den los werden, der meinen Vater damals besiegt hat. Das ist jetzt das Wichtigste.", erklärte er Mancheela jetzt und sah dann endlich wieder zu Georgina. Allerdings sprach er weiter mit Mancheela als er sagte: "Georgina hat gerade den Job angenommen Harry Potter hier her zu bekommen. Egal wie. Und ich denke, sie sollten ihr helfen."
Jetzt sah er abwechselnd Georgina und Mancheela an, wobei ein wirklich gemeines Lächeln auf seinem Gesicht lag.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Im Kaminzimmer   

Nach oben Nach unten
 
Im Kaminzimmer
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Fountain of Fair Fortune :: Little Hangelton :: Dark Mansion-
Gehe zu: